Ithaka

    Brichst du auf gen Ithaka,
    wünsch dir eine lange Fahrt,
    voller Abenteuer und Erkenntnisse.
    Die Lästrygonen und Zyklopen,
    den zornigen Poseidon fürchte nicht,
    solcherlei wirst du auf deiner Fahrt nie finden,
    wenn dein Denken hochgespannt, wenn edle
    Regung deinen Geist und Körper anrührt.
    Den Lästrygonen und Zyklopen,
    dem wütenden Poseidon wirst du nicht begegnen,
    falls du sie nicht in deiner Seele mit dir trägst,

    Wünsch dir eine lange Fahrt.
    Der Sommermorgen möchten viele sein,
    da du, mit welcher Freude und Zufriedenheit!
    In nie zuvor gesehene Häfen einfährst;
    Halte ein bei Handelsplätzen der Phönizier
    Und erwirb die schönen Waren,
    Perlmutter und Korallen, Bernstein, Ebenholz
    Und erregende Essenzen aller Art,
    so reichlich du vermagst, erregende Essenzen,
    besuche viele Städte in Ägypten,
    damit du von den Eingeweihten lernst und wieder lernst.

    Immer halte Ithaka im Sinn.
    Dort anzukommen ist dir vorbestimmt.
    Doch beeile nur nicht deine Reise.
    Besser ist, sie dauere viele Jahre;
    Und alt geworden lege auf der Insel an,
    reich an dem, was du auf deiner Fahrt gewannst,
    und hoffe nicht, dass Ithaka dir Reichtum gäbe.
    Ithaka gab dir die schöne Reise.
    Du wärest ohne es nicht auf die Fahrt gegangen.
    Nun hat es dir nicht mehr zu geben.

    Auch wenn es sich dir ärmlich zeigt, Ithaka betrog dich nicht.
    So weise, wie du wurdest, in solchem Maße erfahren,
    wirst du ohnedies verstanden haben, was die Ithakas bedeuten.

    Costantino Kavafis


    Ti è piaciuta questa poesia? Quando l'abbiamo letta, stavamo lavorando ai primi dettagli del progetto The Glass Code, ma abbiamo subito pensato che questa stesse parlando di noi, così abbiamo deciso di metterla nel bagaglio del viaggio che di li a poco avremmo intrapreso.

    Ihr Team von The Glass Code